Unsere Schule

Schuljahr 2018/19 Januar bis April

 

April


Bayerischer Insektenkrimi


 


Pflanzaktion im Seidlpark

Wir Kinder der Klasse 2a gingen am 8. April im Regen mit dem Herrn Schmötzer in den Seidlpark. Zwei Mütter waren auch dabei. Im Seidlpark teilten wir uns auf.

Die Gruppe von Frau Wojciak hat die Rosen geschnitten.

Die Gruppe von Frau Hutter füllte Töpfe und Beete mit Erde auf.

Wir und Frau Lund gossen und düngten die Pflanzen.

Herr Schmötzer und seine Kinder zupften das Unkraut aus den Beeten.

Wir hatten alle viel Spaß, der um 11.15 Uhr zu Ende war.

(Adrian Scholze und Ayse Celik, Klasse 2a)





Spatenstich zum essbaren Schulhof 


 

 

 


Zu Besuch im Schlossmuseum

Im April 2019 besuchten die ersten Klassen das Schlossmuseum. Der Blaue Reiter und Tiere waren das Thema.

Ziemlich aufgeregt wurden die Erstklässler von den Museumspädagoginnen Frau Jordan und Frau Schmidt Mayer empfangen, die zunächst die Museumsregeln mit allen besprach. Nach einer kurzen Einführung, bei der die Kinder erfuhren was ein Maler alles zum Malen braucht, ging es auch schon los. Gespannt wurde bei den Künstlern nach Tiermotiven gesucht und festgestellt, dass W.Kandinsky Pferde gern hatte und Gabriele Münter Katzen. Interessant war auch zu erfahren, dass die Lieblingsfarbe bei W.Kandinsky blau war und er deshalb die Pferde blau malte. 

Nach einer tollen Museumsführung durften die Kinder selbst kleine Künstler werden. Sie hatten die Aufgabe, ihr Lieblingstier in ihrer Lieblingsfarbe zu zeichnen. Dies wurde dann eifrig in der Werkstatt umgesetzt und am Schluss im Kreis allen anderen Kindern präsentiert.

 Wir bedanken uns beim Team des Schlossmuseums für diesen tollen Vormittag!

 



Der Grüffelo, gelesen von der Klasse 1a

Können wir schon ein Bilderbuch Anderen vorlesen? Diese Frage stellten sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1a. 

Die Wahl fiel auf den „Grüffelo". Ein Buch, in dem eine kleine Maus durch Einfallsreichtum, etwas List und Mut ihr Plätzchen im Wald verteidigt und sich den Respekt der „großen" Tiere verschafft.

Jedes Kind bekam aus dem Bilderbuch „Der Grüffelo" einen Abschnitt zum Vorlesen. Die Kinder übten fleißig. In absoluter Stille wurde jede Stimme aufgenommen. Das war sehr aufregend. Überraschend war es dann für die Kinder sich selbst zu hören. Bin das wirklich ich? Sie konnten es manchmal nicht glauben.

Nun entstand der Wunsch, das aufgenommene Stück Anderen vorführen. So wurden Geräusche vertont und zu jedem Bild des Buches die passende Kinderstimme dazu geschnitten. Heraus kam  ein Bilderbuchvideo, gelesen von den Kindern der 1a. 

Voller Stolz führten die Schülerinnen und Schüler dieses ihrer Patenklasse und den Eltern vor.




Plastikausstellung an der Christoph-Probst-Mittelschule Murnau

Kurz vor den Osterferien waren wir, die Klasse 4a in der Mittelschule und haben uns die Plastikausstellung angeschaut, die die Schüler dort gestaltet haben. Wir haben so manch erschreckendes Bild gesehen, aber auch so manch sinnvolle Lösung.

 

Am Ende beschlossen wir, einen aus Plastikflaschen gemachten Blumentopf für unser Klassenzimmer zu kaufen. Ich fand die Ausstellung sehr schön und gelungen und freue mich schon auf die nächste. (Jan)

 

 

 

Wir lernen Obstbäume kennen

Die Klasse 1a unternahm, unter fachkundiger Führung von Frau Beate Löw-Schneyder von der Solidaremeinschaft Werdenfelser Land e.V., einen ersten Unterrichtsgang zu einer naheliegenden Streuobstwiese.

 


Die Kinder betrachteten und zählten die Bäume, maßen mit Schritten die Wiese ab und erkundeten schließlich in kleinen Teams jeweils einen Baum näher. Wie sieht unser Baum aus? Wie fühlt er sich an? Finden wir einen besonderen Schatz an unserem Baum, den wir allen zeigen wollen? Mit Freude und Entdeckerlust forschten die Kinder.  

Anschließend wurden die Fundstücke zusammengetragen und Frau Löw-Schneyder konnten den Kinder viele Dinge zur ihren „Schätzen“ erklären. Obwohl noch nicht alle Blüten aufgegangen waren, erfuhren die Schüler anhand alter Früchte, dass es hier wohl Äpfel-, Zwetschgen- und einen Quittenbaum gibt.  

Die Baumdetektive der 1a freuen sich schon auf ihren nächsten Besuch bei den Obstbäumen im Juni. Ob da wohl schon Früchte zu sehen sein werden?

 

 

 

"Retten, Bergen, Löschen, Schützen" - Die Feuerwehr begeistert Grundschüler 

Beim Thema Feuer und Feuerwehr funkeln die Kinderaugen. So auch am Donnerstag, den 04.04.2019, als sich die Klassen 3a und 3b der Emanuel-von-Seidl-Grundschule auf den Weg zur nahegelegenen Feuerwache in Murnau machten. Kommandant Florian Krammer erwartete die Klassen schon und führte sie durch das Feuerwehrhaus. 

Dabei beantwortete er geduldig Fragen, zeigte den Kindern mit seiner Kollegin Frau Melanie Montag die Atemschutzausrüstung und die Innenausstattung eines Feuerwehrfahrzeuges. Das Absetzen des Notrufes und die Aufgaben der Feuerwehr wurden noch einmal ausführlich wiederholt, bevor es dann zum Probesitzen im Feuerauto ging. 


 

Ein Highlight zum Schluss durfte dabei nicht fehlen, denn nicht nur die 52 Schülerinnen und Schüler durften nach und nach mit der Drehleiter in windige Höhen fahren, sondern auch die Lehrer, Herr Graf und Frau Mörtl.

 

 

 

 

Verkehrserziehung in den 4. Klassen

Endlich war es so weit, die Fahrradprüfung stand an. Wir fuhren mit dem Bus zum Übungsplatz nach Ohlstadt. Dort warteten schon die beiden Polizeibeamten Frau Igler und Herr Weidmann auf uns. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Jeder bekam ein Fahrrad. Dann ging es los. Am Anfang waren wir noch sehr aufgeregt. Doch wir hatten sehr viel Spaß und so lief es nach kurzer Zeit schon ziemlich gut.

An zwei weiteren Tagen durften wir noch auf dem Platz üben, beim vierten Mal wurde es dann ernst. Als wir ankamen, sahen wir schon die Ampeln und Schilder. Heute war praktische Prüfung. Zuerst fuhren wir uns ein bisschen ein und bekamen von den beiden Polizisten noch ein paar Tipps.

Die andere Gruppe erforschte in der Zwischenzeit den Toten Winkel am Polizeilastwagen.


In den nächsten zehn Minuten herrschte dann Stille. Jetzt hatten wir Prüfung. In den ersten fünf Minuten waren die Ampeln eingeschaltet, danach musste man sich an den Schildern orientieren. Schließlich war die Prüfungszeit vorbei und wir hatten es geschafft.

In den kommenden Tagen füllten wir in der theoretischen Prüfung den Prüfungsbogen der Polzei aus. Am nächsten Tag kamen die Polizisten noch einmal in die Schule. Sie kontrollierten unsere Räder. Danach fuhren wir auf unseren eigenen Fahrrädern durch Murnau. Im Straßenverkehr war es mit dem Radl sehr spannend. Zu guter Letzt haben wir unsere Fahrradführerscheine und eine Urkunde bekommen. Wir sind sehr stolz.

(Marisol und Natalie)

 



März


Storchenprojekt der Klasse 4b

 


 

 


Handballturnier

Am 14. März fand das Handballturnier der 3. und  4. Klassen statt.  Ausgerichtet wurde dieses vom Handballverein des TSV Murnau.

In der Turnhalle des Staffelseegymnasiums wurde gemeinsam gespielt, gekämpft, angefeuert.

Ein gelungener sportlicher Tag!

 




Februar

  

Wir wünschen allen Schülern und Eltern sonnige und erholsame Faschingsferien!

 

Faschingstreiben

Am Unsinnigen Donnerstag war es wieder so weit. Geheimnisvolle Wesen zeigten sich in den Klassenzimmern. Auch alle Lehrer waren plötzlich verschwunden. An ihrer Stelle erschienen seltsame Wunderwesen.

 

Nach der Pause ging es dann so richtig los. Cow-boys und Indianer, Hexen und Zauberer, Elfen, Nixen und Prinzessinnen, wilde Hühner und zahme Kätzchen, wagemutige Ritter und tollkühne Musketiere, Hula-Mädchen und Piratenschiffkapitäne eroberten unsere Schule. Dank unseres Elternbeirates wurde uns der Tag bald mit leckeren Krapfen versüßt.

 

So gestärkt feierten die 4. Klassen auf den Höhepunkt der Party zu:

Die gemeinsamen Kinderdisco in der Klasse 4c!

Heute wollte niemand so schnell nach Hause.

 

 




Wintersporterlebnis am Steckenberg

Bei strahlendem Sonnenschein und schon fast frühlingshaften Temperaturen verbrachten 60 Skikinder und Betreuer der Emanuel-von-Seidl-Grundschule einen tollen Tag am Steckenberg.

Bei besten Pistenbedingungen hatten die Schülerinnen und Schüler viel Freude am Skisport. Über Wellenbahnen und Schanzen wurde mit viel Begeisterung gefahren, gemeinsam mit den Schulkameraden die leeren Pisten hinabgefegt.

Viel zu schnell war der Vormittag vorbei und laut Kinder (und Betreuer) könnte Schule so öfters sein.

Vielen Dank an alle Eltern, die uns bei der Betreuung so tatkräftig unterstützt und den Kindern somit einen tollen Tag ermöglicht haben.

 

 

Wintersporttag im Eisstadion Garmisch-Partenkirchen

Unsere eisbegeisterten Schülerinnen und Schüler fuhren mit dem Zug nach Garmisch und besuchten die Eislaufhalle. Sowohl die innere Halle als auch das Außengelände standen den Eisläufern zur Verfügung. Da keine anderen Gruppen auf dem Eis waren, genossen wir den vielen Platz. Dazu spielte Musik und im Freien lachte die Sonne.

Die Kinder hatten viel Spaß und zum krönenden Abschluss verzauberten uns unsere Profieisläuferinnen mit ihren tollen Darbietungen. Es war für uns alle ein harmonischer und glücklicher Vormittag.

 

 

 

 

Besuch an der Christoph-Probst-Mittelschule

"Wohin geht mein Weg im kommenden Schuljahr?" fragen sich zur Zeit unsere Viertklässler. Gemeinsam durften sich alle interessierten Schüler einen Eindruck von der Mittelschule verschaffen, denn die Christoph-Probst-Schule öffnete auch in diesem Jahr ihre Türen für unsere "Schnupperkinder". Nach einer kurzen Führung durch das Schulhaus und der Besichtigung der Fachräume wurden die Mädchen und Buben in ihre gewählten „Workshops" eingeteilt.

  

So durften einige im Fach „Soziales" leckere Muffins backen, in „Wirtschaft" erstellten andere unter professioneller Anleitung erfahrener Mittelschüler individuelle Steckbriefe und in „Technik" wurden kleine Büchlein gebunden, die die Besucher mit nach Hause nehmen konnten.

 

 

Unser Dank gilt vor allem Frau Huber für die Organisation sowie allen Fachlehrer für die Vorbereitung der Workshops. Auch bei den Zehntklässlern, bedanken wir uns ganz herzlich. Sie haben sich besonders aufmerksam und einfühlend um unsere Schüler gekümmert und ihnen einen wervollen Einblick in ihren Schulalltag gegeben.

 

 



Bobfahren am Federberg

Sonnenschein und Pulverschnee! Die ersten Klassen machten sich mit ihren Bobs auf den Weg zum Federberg.

In rasantem Tempo ging es nun bergab, auch über die ein oder andere Schanze. Was für ein Spaß!

Den Schülern war die Freude ins Gesicht geschrieben.




Ein absolut irres Kochduell

Auch heuer verwandelte sich unsere Turnhalle wieder in eine Theaterbühne. Passend zu unserem Jahresthema "Fit für die Zukunft durch Sport und gesunde, nachhaltige Ernährung" erlebten unsere Schüler  "Ein absolut irres Kochduell" präsentiert von der Theatergruppe "Nimmerland".

Das Stück, halb Theater, halb Musical thematisierte auf witzige, unterhaltsame Weise die elementaren Bestandteile unseres Essens und stellte die Frage nach der Verantwortung gegenüber anderen Lebewesen bei der Ernährung. Es gelang dem Ensemble auf ideenreiche Art, diese anspruchsvollen Inhalte in eine spritzige Inszenierung umzusetzen und den Kindern gleichzeitig bestes Theatervergnügen zu bieten.

Mitreißende Songs animierten die Schüler zum Mitsingen und Mitmachen und erklangen auch noch nach der Aufführung in den Schulhausgängen. In den Klassenzimmern wurde anschließend kritisch über die unterschiedlichen Positionen der Hauptfiguren und unsere Ernährungsgewohnheiten und diskutiert. 

 

 

 

 

Januar


Dichterlesung mit  Jörg Steinleitner




"Gold" in der Galerie am Münterplatz

Ende November waren alle Schüler der zweiten Klassen eingeladen zur Märchenoper "Gold" des Tiroler Landestheaters. "Murnau Miteinander" organisierte diesen Kunstgenuss und rief im Anschluss auf zur künstlerischen Aufarbeitung des Stücks. Gesagt - getan! Die Kinder verarbeiteten ihre Eindrücke zu wunderschönen Bildern. 

Ausgewählte Werke sind noch bis 24.1.2019 in der Galerie am Münterplatz zu bestaunen. Ein Besuch lohnt sich!




Hörstationen für das Schloßmuseum Murnau